Die Trauzeugen: Sarah und Jan
Trauzeugen scheinen überflüssig zu sein… die Benennung von Trauzeugen ist zumindest keine standesamtliche Pflicht mehr. Für uns haben sie dennoch einen besonderen Stellenwert.
Wir brauchen niemanden, der uns durch's Leben begleitet, auch niemanden, der uns mit helfender Hand zur Seite steht, wie es wohl früher traditionell den Trauzeugen zugedacht war.
Wir wünschten uns einfach, dass die Menschen, die uns besonders nahe stehen, unsere Gemeinschaft ebenso bejahen wie wir uns bejahen.

Die Frage, wer unsere Trauzeugen sein sollen, kam also gar nicht erst auf.
Kerstin war und ist es besonders wichtig, dass ihre "Kinder" einverstanden sind mit den Änderungen im Leben ihrer "Mami". Schließlich ist es für sie bei allem Erwachsensein eine Entscheidung von emotionaler Tragweite. Um so glücklicher sind wir, dass sie sich gern bereit erklärt haben, unsere Zusammengehörigkeit zu bestätigen.

Danke, ihr beiden Süßen!

Sarah
Wir fliegen unsere Trauzeugen sogar ein…
Derzeitiger Wohnort Sarahs ist New York. Dass sie die Semesterferien nutzt, um unserer Hochzeit beizuwohnen, erfüllt uns natürlich mit besonderer Freude.
Aber vielleicht will sich Sarah ja auch nur mal anschauen, wie das mit dem Heiraten so abläuft…
Jan
Der verschmitzte Blick kommt nicht von ungefähr… Jan kann uns wohl am besten einschätzen, schließlich hat er ein paar Monate mit uns zusammengewohnt.